16.03.2015 | Die Rhythmischen Sportgymnastinnen der TG Münster sicherten sich vergangenes Wochenende bei den Westfälischen Meisterschaften in Schwerte ihre Tickets zu den Norddeutschen Meisterschaften in Bremen. Dank hervorragender Darbietungen in jeweils drei Kürübungen erreichten die Gymnastinnen aus der Domstadt in jeder Altersklasse einen Podestplatz.

IMG_0355 [Desktop Auflösung]Den Anfang machte Christine Tandilashvili mit dem Westfalentitel in der Schülerinnenwettkampfklasse 10-12 Jahre. Bei insgesamt 13 Starterinnen konnte sich die ausdrucksstarke Gymnastin mit Abstand den goldenen Pokal sichern. Auch ihre Teamkollegin Natalia überzeugte durch ihre elegante Art und konnte sich über einen guten 6. Platz und die Qualifikation für Norddeutschen Meisterschaften freuen.

Ein knappes Rennen lieferte sich Clarissa Eichwald hingegen in der freien Wettkampfklasse mit einer Gymnastin aus Bochum-Brenschede. Mit nur drei Zehntel Abstand turnte die 17jährige Schülerin aus Münster knapp am Titel vorbei.

Einen weiteren Erfolg konnte Emma Stegat für sich verbuchen: in der Juniorinnenwettkampfklasse erreichte sie einen verdienten 3. Rang. Auch Sina Stoltefuß schloss ihren Übung mit einem guten Ergebnis ab. Im letzten Jahr noch knapp die Qualifikation verpasst, schaffte sie es bei dem diesjährigen Wettkampf souverän auf einen guten 4. Platz und konnte sich somit erstmalig für die Norddeutschen Meisterschaften qualifizieren.

Die größte Überraschung jedoch erzielte die Gruppe der TG Münster in der Freien Wettkampfklasse ab 15 Jahren. Dort konnten sich Frauke Janßen, Theresa Kleuker, Paula Giesler, Janina Rubner und Bernadette Riemann mit ihrer Kür mit 5 Bändern an den Start die Meisterschaft sichern. Für die fünf Gymnastinnen heißt es nun auf eine gute Platzierung auf dem Deutschlandcup der Gruppen in Chemnitz Ende Juni hinzuarbeiten.