06.02.18 | Einen gelungenen Saisonauftakt konnten die Rhythmischen Sportgymnastinnen am vergangenen Samstag vermelden. Mit zwölf Einzelgymnastinnen diverser Altersklassen und zwei Gruppen nahm die Turngemeinde an den Gaumeisterschaften in der RSG in Havixbeck teil. Ausgegebenes Ziel war die Qualifikation für die Westfälischen Meisterschaften Mitte März in Gütersloh.

Angefangen hat der Wettkampf am Samstagmorgen mit den jüngsten Gymnastinnen: Lisa Bischof konnte sich gleich als erste TG-Gymnastin dank fast fehlerfreier Übungen den Sieg in der Altersklasse der neun Jährigen sichern. Trainingspartnerin Josefine Opielka landete mit einem hervorragenden Bronzerang knapp dahinter und die ersten beiden Qualifikationen für die Westfälischen Meisterschaften waren perfekt.

In der Schülerinnenwettkampfklasse (SWK) 10-12 Jahre gelang es Christin Herwegen eine weitere Goldmedaille nach Münster zu holen. Mit ihren drei Übungen mit den Keulen, dem Ball und ohne Handgerät überzeugte sie das Kampfgericht und bescherte sich einen hochverdienten Sieg. Auf dem dritten Platz konnte sich Alexandra Vaintraub behaupten, die nach ihrer Übung ohne Handgerät und einer sehr eleganten Ballchoreographie noch mit Christin Herwegen gleich auf war. Lediglich durch ein paar kleinere Fehler in ihrer Keulenübung musste sie Punkte lassen und landete am Ende auf Rang Drei. Auch hier konnten sich beide Gymnastinnen für die nächsthören Meisterschaften qualifizieren.

rsg_gau_2018Am Nachmittag folgten dann die Wettkämpfe in der Juniorenwettkampfklasse 13-15 Jahre (JWK), in der freien Wettkampfklasse ab 16 Jahre (FWK) und die Gruppenwettkämpfe. In der JWK konnte Christine Tandilashvili ihren Titel wiederholt verteidigen, dicht gefolgt von ihrer Teamkollegin Luise Leipelt. Mit Klara Klein auf Platz vier, konnten sich in dieser Klasse dann auch gleich drei Gymnastinnen der TG für die Westfälischen qualifizieren.

In der freien Wettkampfklasse ab 16 Jahren gingen mit Clarissa Eichwald, Emma Stegat und Frauke und Neele Janssen für die TG Münster an den Start. Alle vier konnten sich souverän das Ticket für Gütersloh sichern: Eichwald mit Platz Eins, Neele Janssen mit Platz Drei, gefolgt von Frauke Janssen (4.) und Emam Stegat auf Platz Fünf. Alle vier haben sich bei ihrem ersten Saisonwettkampf zwar gut präsentiert, dennoch müssen in den nächsten Wochen die Kürübungen noch perfektioniert werden, wissen die Trainerinnen Janina Schlarmann, Olga Döring, Caroline Schulte, Marie Gondek, Selina schemmelmann, Angelika Döring und Julia Palm. Zielsetzung ist in Gütersloh schließlich ´der Schritt Richtung Mittedeutsche Meisterschaften.

Auch die Gruppen – in der Kinderwettkampfklasse bis 10 Jahren mit drei Reifen und die JWK-Gruppe mit fünf Keulen  – zeigten in Havixbeck ihr ganzes Können und konnten das Ticket für die Westfälischen lösen.

Rhythmische Sportgymanstik – Eichwald erneut unter den Top10 Deutschlands

15.05.18 | Nach Platz 4 bei den Regionalmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik und der damit verbundenen Qualifikation für den Deutschland-Cup, ging es am vergangenen Wochenende für Clarissa Eichwald nun endlich zum höchsten nationalen Titelkampf in [...]

Trampolinturner dominieren erneut bei Gaumeisterschaft

08.05.18 | Rund 90 Trampolinturner aus 14 Vereinen kamen am vergangenen Samstag bei der TG Münster zusammen, um den diesjährigen Gaumeister im Einzel auszumachen. Mit fünf Goldmedaillen war die gastgebene TG Münster wie in den [...]

Jakob Bruns qualifiziert sich bei Heimwettkampf für nationale Titelkämpfe – LG Brillux Männer über 4x100m ebenfalls mit DM-Norm

07.05.18 | Die Sommersaison hat gerade erst begonnen und schon stand am 05.05.2018 ein erstes Highlight auf dem Plan - das 7. TG-Sportfest incl. 6 Kids-Cup! Um 10.30 Uhr starteten die Nachwuchssportler der U8, U10 [...]

RSG-Nachwuchs erfolgreich in Gütersloh

02.05.18 | Am vergangenen Samstag präsentierten sich die jüngsten RSG-Gymnastinnen der TG Münster bei den Westfälischen Meisterschaften der Kinderklassen von ihrer besten Seite. Den Start machten Lisa Bischofs und Josephine Opielka in der Kinderleistungsklasse (KLK) [...]