08.02.18 | Mit persönlichen Bestleistungen und einem NRW-Titel setzten die Leichtathleten der Turngemeinde im Dress der LG Brillux bereits am ersten Wettkampftag der NRW-Hallenmeisterschaften ein deutliches Ausrufezeichen.

Herausragend war Jakob Bruns, der eine Zeit von 22,25 Sekunden über die Hallenrunde lief, NRW-Meister wurde und sich damit auf Platz vier der aktuellen Deutschen U18-Hallenjahresbestenliste platzierte. Damit hat sich der junge Sprinter von Lars Goldbeck nun im Vergleich zu seinem Saisoneinstieg im Dezember um über eine Sekunde verbessert – eine beeindruckende Leistung.

Ben Rose lief im seinem 200-Meter-Rennen der U20 ebenfalls neue persönlich Bestleistung und DM-Norm von 22,77 Sekunden und erreichte Platz fünf. Auf diesen Platz lief ebenfalls Greta Piepel in 25,87 Sekunden auf der gleichen Distanz in der weiblichen Jugend U18. Am zweiten Wettkampftag wurde Ben Rose in der U20 über die 60m-Distanz mit 7,20 Sekunden Zehnter. Jakob Bruns lief in 7,20 Sekunden auf Rang drei der U18-Athleten.

LG Brillux Athleten mit beeindruckenden Leistungen

Auch die Trainingskollegen aus der LG Brillux zeigten herausragende Leistungen. Der zweite NRW-Meistertitel für die LG am Samstag ging an Lucy Elaine Bauschulte im Stabhochsprung. Mit ihrer Siegeshöhe von 3,65 Metern hatte sie zehn Zentimeter Vorsprung auf die Zweitplatzierte.

Kai Sparenberg verpasste den Meistertitel nur hauchdünn. Er gewann seinen Zeitlauf über 200 Meter deutlich, doch hatte in der anschließend bei der Zeitauswertung das Nachsehen. Während er um zwei Hundertstel nach unten auf 21,46 Sekunden korrigiert wurde, wurde Martin Brieger von TV Wattenscheid nach einem ebenfalls starken Lauf um eine Hundertstel weiter nach unten korrigiert. Markus Scheller übersprang in der im Hochsprung der Männer beachtliche 2,01 Meter und erreichte die Bronzemedaille bei den Titelkämpfen.

la_nrw_2018_5

Am zweiten Tag der NRW-Hallenmeisterschaften in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle machten die Brillux Athleten dort weiter, wo sie am Samstag aufgehört hatten: Bei Bestzeiten, DM-Normen und vorderen Platzierungen.

Luka Herden lief im 60-Meter-Vorlauf der U20 in 6,95 Sekunden zur persönlichen Bestzeit und erfüllte sogar den geforderten Richtwert für die Deutsche Hallenmeisterschaft der Aktiven. Im Finale erreichte er in einer Zeit von 7,05 Sekunden den Bronzerang.
Im Männerklassement lief Kai Sparenberg über 60 Meter im Vorlauf persönliche Bestzeit und DM-Norm in 6,90 Sekunden. Diese Zeit bestätigte er nahezu in 6,93 Sekunde im Finale erneut, was für ihn Rang vier bedeutete. Markus Greufe erlief ebenfalls eine neue Bestmarke von 6,99 Sekunden und erreichte den siebten Platz. Jan Vogt wurde in 7,13 Sekunden 13.

In den Mittel- und Langstreckenwettbewerben war die LG Brillux mit drei Athleten vertreten. Nils Voigt startete über 3.000 Meter und wurde über diese Distanz in 8:51,71 Minuten Vierter. U20-Athlet Tom Thiemann, der aufgrund seiner Blinddarmentzündung erst seit kurzem wieder ins Training einsteigen konnte, gewann nichtsdestotrotz in 4:15,38 Minuten Bronze. Oskar Enseling startete über die gleiche Distanz in der U18 und lief in 4:28,93 Minuten auf Platz neun.

Top-Platzierungen und DM-Quali bei den Westf. Meisterschaften im Trampolinturnen

02.07.18 | Bereits am vorletzten Sonntag fanden die Westfälischen Einzelmeisterschaften im Trampolinturnen in der Dreifachhalle des SV Brackwede in Bielefeld statt. Mit 35 Startern ein recht überschaubares aber qualitativ hochwertiges Feld. Von der TG Münster [...]

Trampoliner holen Bronze bei der Team-DM der Landesverbände

19.06.18 | Am vergangenen Wochenende standen gleich zwei Wettkämpfe für die Trampolinsparte der TG auf dem Kalender, wobei es am Samstag in Herzebrock-Clarholz um den Titel bei den bei den Deutschen Meisterschaften der Landesturnverbände ging. [...]

Deutschlandpokal ein voller Erfolg – Bronze für Fechtfreundinnen

04.06.18 | Wenn es Gold für den perfekten Gastgeber gegeben hätte, dann wäre auch die TG Münster an diesem Samstag mit Edelmetall verabschiedet worden. So blieb es beim Deutschland-Pokal im Fechten aus münsterischer Sicht bei [...]

Die Turngemeinde empfängt die besten Fechter zum Deutschlandpokalfinale

24.05.18 | Am 02. Juni empfängt die Turngemeinde Münster als einer der größten Sportvereine der Westfalenmetropole und der Mitgliedsstärkste Fechtverein innerhalb des Westfälischen Fechterbundes bis 200 Fechter zum Finale des Deutschlandpokals 2018 in der Sporthalle [...]