19.06.18 | Am vergangenen Wochenende standen gleich zwei Wettkämpfe für die Trampolinsparte der TG auf dem Kalender, wobei es am Samstag in Herzebrock-Clarholz um den Titel bei den bei den Deutschen Meisterschaften der Landesturnverbände ging. An dem Wettkampf haben 11 Landesturnverbände mit 154 Aktiven teilgenommen, darunter auch fünf Aktive der TG Münster für den Westfälischen Turnerbund.

Den Auftakt machte die Mannschaft der 9-10-ährigen Mädchen des WTBs in der Lea Bensch von der TG Münster an den Start ging. Bei ihrem Debüt auf nationaler Ebene konnte Lea wertvolle Punkte im Finale zur Mannschaftswertung beitragen. So konnte sich die Mannschaft konnte im Finale von Rang 4 noch auf den Bronzerang verbessern.

Die zweite Mannschaft, die an den Start ging, war die der 11/12-jährigen Jungen mit Lennart Fenneker (TG), die verletzungsgeschwächt (Adrian Thomson- TG) nicht ihre volle Leistung abrufen konnte und im Finale leider noch auf Platz 4 zurück fiel. Bis dahin hatten sich die drei Jungs ohne Streichwertung mit sauberen Übungen gut geschlagen.

ltv2018In der Mannschaft der 13/14-jährigen Jungen waren gleich zwei TGler vertreten. Gegen hochkarätige Mannschaften sicherten sie sich souverän den 3. Platz und die Bronze Medaillen. In derselben Altersklasse ging bei den Mädchen Lena Spies für den WTB an den Start. Nachdem Vorkampf auf Platz 4. gelegen steigerte sich die Mannschaft nochmal deutlich. Leider legten auch die anderen Mannschaften auch nochmal nach sodass es trotz sehr guter individueller Leistungen am Ende bei Platz 4. blieb.

Am Sonntag stand dann erstmals der Nachwuchs-Cup im Trampolinturnen auf dem Progarmm. Mit diesem neuen Wettkampfformat sollen Kinder an die Kaderkriterien der Landes- und Bundeskader herangeführt werden. So besteht der Nachwuchs-Cup aus mehreren Stationen wo neben Übungen auf dem Trampolin auch ein Krafttest und die Beweglichkeit absolviert werden mussten. Die Turngemeinde war mit vier Aktiven vertreten. In der jüngsten Altersklasse W 9 Jahre startete Helena Buscher, sie turnte erstmals eine P6 im Wettkampf und konnte besonders mit hohen Strecksprüngen überzeugen und verpasst mit Rang 4 nur knapp das Treppchen.

Eine Altersklasse darüber (W10) ging Momo Neßelrath an den Start. Sie zeigte erstmals eine P7, konnte besonders die Kraft und Beweglichkeitsübungen sehr gut meistern und erturnte einen hervorragenden 6. Platz. Bei den 12 Jährigen Mädchen sicherte sich Elsa Stenert den Sieg in ihrer Altersklasse. Lennart Fenneker erturnte sich in der gleichen AK der männlichen Starter den zweiten Platz.

Vereinsvorstand lud zum Sommerfest an die Werse

17.09.18 | Am vergangenen Samstag lud der Vorstand der TG Münster wieder zum alljährlichen Sommerfest auf der Anlage der Paddelsparte ein. Gute 30 Ehrenamtliche und Übungsleiter nebst Familienangehörigen aus diversen Sparten fanden sich pünktlich um [...]

Fechter freuen sich über heimische Siege von Bisping, Mamok und Ott

11.09.18 | Mit dem Ablauf ihrer Großveranstaltung waren die Organisatoren der TG Münster hochzufrieden. Aber auch sportliche setzten die Athleten des Gastgebers Akzente. Im Damen-Florett gab es sogar einen Dreifacherfolg. Viel Qualität und auch quantitativ [...]

Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt zu Gast bei der Turngemeinde

18.08.18 | Keine Gremiensitzungen, ruhiger Arbeitsalltag in Düsseldorf: Die Sommerzeit nutzt NRW-Sport-Staatssekretärin Andrea Milz stets, um das sportliche Geschehen im Land kennenzulernen. Dabei machte sie jüngst auch bei den „Bewegten Kids“, dem gemeinsamen Ferienprogramm der [...]

U20-Sprintstaffel stürmt zu DM-Bronze – Piepel und Rose laufen über 200m ins B-Finale

31.07.18 | Am letzten Juli-Wochenende stand für vier Leichtathleten der TG der Saison-Höhepunkt an - die Deutschen Jugend-Meisterschaften der U18 und U20 in Rostock. Jakob Bruns und Ben Rose konnten gemeinsam mit Luka Herden (TuS [...]