04.12.18 | Am letzten Wochenende besuchte der A-Jugendfechter Maurus Hegge sein zweites Florett-Qualifikationsturnier der U17 mit der deutschen Mannschaft im Rahmen des European Circuit in Cabries bei Marseille. Am Samstag starteten 221 nach den nationalen Ranglisten qualifizierte Sportler, davon die 20 besten A-Jugend Florettfechter des deutschen Fechterbundes. Das Turnier war international mit europäischen, aber auch mit asiatischen, nordamerikanischen und dieses Mal auch mit den starken russischen Athleten besetzt. Sie stellten am Ende auch den Sieger und zweiten Sieger des Turniers.

hegge2smallNach zwei Startniederlagen in der Vorrunde (4 zu 5 und 1 zu 5) gab es für Maurus Hegge einen Sieg gegen einen russischen Athleten und wieder etwas Hoffnung für das Erreichen der Qualifikationsrunde mit 177 Fechtern. Doch wurde Hegge leider im nächsten Gefecht mit 3 zu 5 von einem Franzosen besiegt. Jetzt musste schon ein Wunder geschehen, denn der nächste Gegner war kein geringerer als der amerikanische Sieger des letzten Europacups in Mödling. Mit einer hervorragenden Leistung bezwang er den Gegner mit 5 zu 4. Das letzte Gefecht brachte dann noch einen 5 zu 4 Sieg gegen ein japanisches Talent und damit die Qualifikation für die nächste Runde.

Hier setzte er sich mit einem 15 zu 6 gegen einen Amerikaner durch und stand somit im 128er KO wieder einem Amerikaner gegenüber. Dieser hatte die Vorrunde als Erstplazierter geschafft und seine absolute Stärke bewiesen. Nach einem zunächst sehr ausgeglichenen Duell verlor Maurus Hegge am Ende mit 9 zu 15 und schied aus.
Er hatte beim Turnier immerhin 5 deutsche Teilnehmer hinter sich gelassen und 9 weitere waren mit ihm in der gleichen Runde ausgeschieden.

Nach dem Turnier kletterte Hegge auf den 17. Platz der deutschen A-Jugendrangliste.

Am Sonntag focht Hegge dann in der Mannschaft für das deutsche Team „Germany 5“. Nach zwei Niederlagen und einem Sieg war in der Vorrunde mit einem etwas unglücklichen 33. Platz Endstation. Der 32. Platz hätte zum Weiterkommen in die nächste Runde gereicht.

Die nächsten Aufgaben auf dem europäischen Parkett warten jetzt erst im Januar des nächsten Jahres. Dann könnten Bratislava und Rom die Ziele sein.

Leichtathleten holen NRW-Titel und Vizemeisterschaften

05.02.18 | Bei den diesjährigen NRW-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen setzte die Leichtathleten der TG Münster / LG Brillux ihren Aufwärtstrend der vergangen Jahre nahtlos fort. Und dies, obwohl einige Athleten krankheitsbedingt ihren Start absagen [...]

Sportlerehrung Ball des Sports 2019 – TG mit 14 Aktiven aus vier Sportarten vertreten

31.01.19 | Volles Haus und volles Programm – der 49. Ball des Sports im MCC Halle Münsterland war eine runde Sache. Gut 1500 Besucher bildeten dabei einen würdigen Rahmen für die Ehrungen von Münster erfolgreichsten [...]

25 Nachwuchskräfte meistern die Sporthelfer-Ausbildung

30.01.19 | Kleines Jubiläum bei der Sporthelfer-Ausbildung in Münster. Schon zum fünften Mal in Folge eröffnete die Turngemeinde in Kooperation mit der Sportjugend im Stadtsportbund Münster das neue Jahr mit einem Sporthelfer-Kompaktkurs in der Sporthalle [...]

Adrian Thomson für Wahl zu Münsters Jugendsportler des Jahres nominiert

11.12.18 | Mittlerweile ist es fast schon Tradition: bereits zum vierten Mal in Folge finden sich Sportlerinnen und Sportler der Turngemeinde Münster auf der Vorschlagsliste der WN-Sportredaktion zur Wahl von Münster Sportler des Jahres 2018. [...]