11.12.18 | Mittlerweile ist es fast schon Tradition: bereits zum vierten Mal in Folge finden sich Sportlerinnen und Sportler der Turngemeinde Münster auf der Vorschlagsliste der WN-Sportredaktion zur Wahl von Münster Sportler des Jahres 2018. Dieses Mal hat es Trampolinturner Adrian Thomson in der Kategorie Juniorsportler geschafft. Und nicht zu Unrecht, wie wir meinen: die Plätze 13 (Synchron) und 22. (Einzel) bei der Jugend-WM und seinen beiden Titel bei den Deutschen Meisterschaften sprechen für sich. Nominiert wurde auch Luka Herden, erfolgreicher Weitspringer unserer LG Brillux.

Wähle bis zum 13. Januar 2019 Münsters Sportler, Sportlerin, Mannschaft und Juniorsportler des Jahres 2018. Du hast vier – davon eine je für Adrian und Luka – Stimmen, mit denen du die nach deiner Meinung beste Mannschaft, beste Sportlerin, den besten Sportler und den besten Juniorsportler auswählen kannst. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder entscheidest du dich für einen Kandidaten aus der Vorschlagsliste oder du schlägst selbst Kandidaten vor, die dir im Laufe des Jahres imponiert haben, aber nicht aufgeführt sind.

www.wn.de/sportlerwahl

Die TG bleibt auch im Lockdown fit

Die Sparte Fitness und Gesundheit präsentiert Ihren Mitgliedern im Lockdown wöchentlich Fitness & Gymnastik Videos auf der TG-Homepage und im Youtube-Kanal der Sparte. Die Videos können von allen genutzt werden, die auch zu Hause aktiv [...]

Trimm dich Gesund – Münster

Leider dürft ihr aktuell nicht zu uns kommen. Da der Individualsport im Freien zu zweit erlaubt ist und wir eine wunderschöne Promenade haben, möchten wir euch gerne dazu motivieren dort mal eine etwas andere Runde [...]

Stadtwerke Jugend Sportvereinspreis

19 münsterische Vereine beteiligten sich in diesem Jahr am Stadtwerke Jugend-Sportvereins. „Ein in jeder Hinsicht starkes Ergebnis“, freute sich Daniela van der Pütten von den Stadtwerken Münster über eine nicht nur quantitativ hohe Resonanz. „Durch [...]

Kein Sportbetrieb zwischen dem 02.11. und 30.11.2020 in der TG Münster

Bundeskanzlerin Merkel und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder haben neue Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Es gehe darum, eine nationale Gesundheitsnotlage zu vermeiden, betonte Merkel. Dafür brauche es im November eine gemeinsame, befristete [...]