05.02.18 | Bei den diesjährigen NRW-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen setzte die Leichtathleten der TG Münster / LG Brillux ihren Aufwärtstrend der vergangen Jahre nahtlos fort. Und dies, obwohl einige Athleten krankheitsbedingt ihren Start absagen mussten.

190207_lg-brillux_team-hallenmeisterschaften_1-696x928Zehnkampf-Spezialist Jannik Hartmann startete über die 60-Meter-Hürden und lief dort in 8,72 Sekunden persönliche Bestzeit. U20-Athlet Ole Patterson, seit 2019 für die Turngemeinde im LG-Trikot und neuer Athlet der Trainingsgruppe um Lars Goldbeck, konnte sich in Leverkusen über mehrere Saisonbestleistungen und einen Bronzerang freuen: Über 60 Meter lief er im Vorlauf zunächst 7,08 Sekunden und verbesserte sich dann im Finale erneut auf eine Zeit von 7,07 Sekunden, mit der er den dritten Platz erreichte. Über 200 Meter schrammte er mit 22,65 Sekunden nur knapp am Podium vorbei.

Jakob Bruns lief im 60-Meter-Vorlauf Saisonbestzeit von 7,38 Sekunden. Dies gelang auch Ben Rose, der mit seiner Zeit von 7,15 Sekunden das Finale erreichte und in diesem seine Zeit bestätigen konnte. Mittelstreckler Jari Bender aus der Trainingsgruppe um Jörg Riethues trat am Meisterschaftswochenende mit einem Doppelstart über 800 und 1.500 Meter an. Am Samstag lief er über 800 Meter in 1:57,12 Minuten zur Vizemeisterschaft, um dann in einem stark von Taktiererei geprägtem 1.500-Meterlauf am Sonntag in 4:35,62 Minuten den Meistertitel zu holen. Die 4×200-Meter-Staffel der U20 mit Ben Rose, Jakob Bruns, Joshua Michalik und Ole Patterson verpasste den Titel aufgrund eines suboptimalen Wechsels nur knapp und lief in 1:32,33 Minuten zur Vizemeisterschaft.

Merté mit Vizemeisterschaft über 800 Meter

In der U18 erreichte Jean-Benoît Merté über 800 Meter in 2:02,51 Minuten den Vizemeistertitel. Nach seinem Sieg bei den Westfälischen Meisterschaften ist dies der bislang größte Erfolg seiner jungen Karriere. Greta Piepel lief über die 60 Meter im Vorlauf in 8,12 Sekunden Saisonbestzeit, welche sie dann im Zwischenlauf noch einmal auf 8,06 Sekunden verbesserte. Mariam Ibrahim lief die 1.500 Meter in 5:10,95 Minuten. Leistungssportwart Jörg Riethues zeigte sich zufrieden mit dem Wochenende: „Wir haben trotz der Umstände im vergangenen Jahr weiterhin die Grundlage für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der LG Brillux legen können und hier am Wochenende eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Das macht Freude auf die nächsten Wochen und Monate.“

Eingeschränkte Wiederaufnahme des Sport- und Trainingsbetriebs ab dem 25.05.2020

18.05.20 | Das Sportamt der Stadt Münster hat den münscherschen Sportvereinen am Freitag, 15.05.2020, mitgeteilt, dass ab kommender Woche die städtischen Sport- und Turnhallen wieder geöffnet werden sollen. Von Seiten des Landes NRW stehen derzeit [...]

Öffnung der Sport- und Turnhallen verzögert sich

13.05.2020 | Am vergangenen Mittwochnachmittag wurden die münsterschen Sportvereine vom Sportamt der Stadt Münster dahingehend informiert, dass es hinsichtlich einer Öffnung der städtischen Turn- und Sporthallen noch offene rechtliche Fragen gibt, die durch die aktualisierte [...]

Erste Informationen zur Wiederaufnahme des Sport- und Trainingsbetriebs

06.05.2020 | Die heutigen Beschlüsse der Landesregierung NRW ermöglichen ab der kommenden Woche unter entsprechenden Abstandsregelungen und Hygienevorschriften das Sporttreiben in der TG Münster. So erfreulich die getroffenen Lockerungen auch sind, sind wir über die [...]

Absage des Sport- und Trainingsbetriebs bis vorläufig 03.05 2020

13.03.20 | Update vom 16.04.2020: Die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland verläuft weiterhin sehr dynamisch. Eine Verlangsamung der Verbreitung ist das wichtigste Ziel aller Verantwortlichen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene. Dies hat die heutige Pressekonferenz [...]