05.02.19 | Mit insgesamt 10 Podestplätzen konnten das Trainerteam und ihre RSG Schützlinge nach dem Saisonstart am vergangenen Samstag auf den Gaumeisterschaften in Werne sehr zufrieden sein. Insgesamt gingen 18 Einzelgymnastinnen und zwei Gruppen der TG Münster an den Start und kämpften um gute Platzierungen und um die Qualifikation für die Westfälischen Meisterschaften.

Der Tag startete mit dem jüngsten Gymnastinnen im Alter von 9 Jahren. Dort präsentierten sich Valeria Spuling, Vera Seremet und Alva Garcia Caso von ihrer besten Seite. Valeria, die sich seit diesem Jahr im WTB Kader befindet, konnte sich den 1. Platz sichern – dicht gefolgt von ihrer Teamkollegin Vera und Alva auf Rang 4, die den dritten Platz wegen ein paar Patzern in ihrer Ballkür nur knapp verpasste. Alle drei Mädchen vertreten die Turngemeinde Münster auf den Westfälischen Meisterschaften der Kinderklassen Ende Mai in Gütersloh.

rsg_gau2019_1Einen guten dritten Rang erturnte sich Milena Ossadchiy in der Schülerinnenwettkampfklasse 10-12 Jahre. In einem Kürdreikampf konnte sie 16 Mitstreiterinnen hinter sich lassen und sich ebenfalls das Ticket zu den Westfalenmeisterschaften in sechs Wochen in Verl sichern. Auch die TG-Gymnastinnen Elina Bol und Marcelina Licow, die erst seit diesem Jahr dabei sind, konnten sich mit dem 4. und 5. Platz qualifizieren.

Besonders hervorzuheben ist die Goldmedaille von Luise Leipelt in der Juniorinnenwettkampfklasse 13-15 Jahre: sie brillierte vor allem durch ihre sehr leistungsstarke Darbietung mit den Keulen. Extravagante Gerätehandhabungen ließen sie das Feld der Gymnastinnen dominieren.

Einen sehr guten 2. Platz erreichte Lotta Richter. Sie präsentierte sich sehr souverän und konnte fast fehlerfrei ihr Können unter Beweis stellen. Fünfte wurde Christin Herwegen, dicht gefolgt von Klara Klein und Alexandra Vaintraub auf den Plätzen Sechs und Sieben. Die ersten sechs Mädchen dürfen auf den Westfälischen Meisterschaften weiterhin um die Qualifikation zu den Regionalmeisterschaften kämpfen.

Gewinnerin in der freien Wettkampfklasse ab 16 Jahren wurde die 22-Jährige Medizinstudentin Clarissa Eichwald. Alle Gymnastinnen in der FWK konnten sich vor allem in den Küren mit dem Reifen und dem Ball gute Punkte erkämpfen, in den Kürübungen mit dem Band gab es noch ein paar Fehler.

Auf dem 2. Platz landete Emma Stegat, die ihr Können vor allem in ihrer fetzigen Reifenkür präsentierte. Der Bronzerang ging an Christine Tandilashvili, gefolgt von Frauke Janßen auf Platz 4 und ihrer Schwester Neele Janßen auf Platz 5. Alle 5 Sportgymnastinnen qualifizierten sich für die Westfälischen Meisterschaften und hoffen nun auf noch eine lang anhaltende Saison, die hoffentlich erst mit dem Deutschlandcup der Einzelgymnastinnen im Mai endet.

In der Gruppenformation konnten sich die Gymnastinnen der TG Münster ebenfalls Gold sichern. Vier der fünf Mädchen haben Einzel und Gruppe geturnt. Mit ihrer peppigen Kür mit 5 Bällen begeisterten Lisa Mohring, Christine Tandilashvili, Emma Stegat, Neele Janßen und Frauke Janßen in ihrer Altersklasse (FWK) nicht nur das Kampfgericht sondern auch das Publikum und bereiten sich jetzt intensiv auf die Westfälischen Meisterschaften vor.

Eingeschränkte Wiederaufnahme des Sport- und Trainingsbetriebs ab dem 25.05.2020

18.05.20 | Das Sportamt der Stadt Münster hat den münscherschen Sportvereinen am Freitag, 15.05.2020, mitgeteilt, dass ab kommender Woche die städtischen Sport- und Turnhallen wieder geöffnet werden sollen. Von Seiten des Landes NRW stehen derzeit [...]

Öffnung der Sport- und Turnhallen verzögert sich

13.05.2020 | Am vergangenen Mittwochnachmittag wurden die münsterschen Sportvereine vom Sportamt der Stadt Münster dahingehend informiert, dass es hinsichtlich einer Öffnung der städtischen Turn- und Sporthallen noch offene rechtliche Fragen gibt, die durch die aktualisierte [...]

Erste Informationen zur Wiederaufnahme des Sport- und Trainingsbetriebs

06.05.2020 | Die heutigen Beschlüsse der Landesregierung NRW ermöglichen ab der kommenden Woche unter entsprechenden Abstandsregelungen und Hygienevorschriften das Sporttreiben in der TG Münster. So erfreulich die getroffenen Lockerungen auch sind, sind wir über die [...]

Absage des Sport- und Trainingsbetriebs bis vorläufig 03.05 2020

13.03.20 | Update vom 16.04.2020: Die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland verläuft weiterhin sehr dynamisch. Eine Verlangsamung der Verbreitung ist das wichtigste Ziel aller Verantwortlichen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene. Dies hat die heutige Pressekonferenz [...]