04.06.16 | Am 1. Juni fand in Duisburg der traditionelle Rhein-Ruhr-Pokal für die U18-Jugend sowie für Männer und Frauen statt. Die Turngemeinde Münster hatte für beide Altersklassen jeweils zwei Athleten entsandt.

Bei den Jüngeren startete Marc Fugmann in der Gewichtsklasse bis 60 kg und gelangte nach drei souveränen Siegen ungefährdet ins Finale. Durch schöne Hüft- und Schulterwürfe brachte er seine Gegner zu Fall und beendete seine Kämpfe vorzeitig. Im Endkampf allerdings hatte er das Nachsehen und musste sich nach knapp anderthalb Minuten geschlagen und mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Sein Vereinskollege Marius Martin (-73kg) erwischte eine schwere Auslosung. Gegen die beiden späteren Finalisten konnte er sich trotz starker Gegenwehr nicht entscheidend durchsetzen. Der Sieg in der dritten Begegnung durch einem sehenswerten Körpersturz (Tai-otoshi) reichte nicht mehr aus, um in die Finalrunde einzuziehen. Mit einer Platzierung auf dem RRP konnten sich die U18er für die in drei Wochen stattfindenden Ruhr-Games qualifizieren. Da sich aber beide TGler die Teilnahme bereits über ihre guten Meisterschaftergebnisse gesichert hatten, hatte das Ausscheiden von Martin keine Konsequenzen für einen Start.

 

Bastian Peters (-73kg) und Jan-Niklas Heming (-81kg) vertraten die Männer der TG. Beide belegten am Ende den dritten Rang. Peters landete zwei schnelle Siege durch seine Spezialtechnik, dem Uchi-mata (Innenschenkelwurf), bevor er im Halbfinale zwei Wertungen gegen sich kassierte und in die Trostrunde musste. Hier setzte er sich wieder schnell mit dem Uchi-mata durch und holte sich im 15ner-Feld Bronze. Heming tat es ihm nach. Er dominierte die Kämpfe mit seinem guten Griffkampf und einer ausgefeilten Wettkampftaktik. Nach einem Auftaktsieg ging die zweite Auseinandersetzung in die Verlängerung und wurde erst nach 10 Minuten, leider zu Ungunsten des Münsteraners, entschieden. Drei weitere Siege in der Trostrunde bescherten ihm dann das Edelmetall.

Trainer Kai Strietzel war mit seinen Schützlingen zufrieden: „Sie können auf Landesebene mithalten“, und konzentriert sich jetzt mit der Herrenmannschaft wieder auf die Ligavorbereitung.

Odai Al-Mawarde nimmt an der Judo-WM in Tokyo teil

20.08.16 | Von der TG Münster wird Odai Al-Mawarde vom 25.8. bis zum 01.09.19 in Tokyo an der der Weltmeisterschaft im Judo teilnehmen. Odai Al-Mawarde ist vor wenigen Jahren als syrischer Flüchtling mit seiner jungen [...]

Münster Monsters im Spitzenduell erfolgreich

05.07.19 | Nach dem gelungenen Saisonauftakt mit zwei Siegen, stand für die Verbandsligamannschaft der TG am vergangenen Wochenende der nächste Kampftag an. Bei hochsommerlichen Temperaturen standen die Monsters den Verfolgerteams aus Holzwickede und Wanne-Eickel gegenüber, [...]

Zwei Titel für Leichtathleten bei den NRW-Jugendmeisterschaften

27.06.19 | Acht LeichtathletInnen der TG Münster nahmen vom 21.-23.06.2019 an den NRW-Jugendmeisterschaften in Duisburg teil, die im Rahmen der Ruhr Games 2019 ausgetragen wurden (Europas größtes Sport-Festival für Jugendliche). Eine Wettkampfstätte der besonderen Art [...]

Judoka überzeugen bei den Ruhr Games

25.06.19 | Zum wiederholten Mal fanden vergangenes Wochenende die Ruhr Games im Landschaftspark Duisburg-Nord statt. Dort trafen sich Judoka der U18 aus ganz NRW, die sich in den vorangegangenen Monaten für das Event qualifiziert hatten. [...]