13.05.2020 | Am vergangenen Mittwochnachmittag wurden die münsterschen Sportvereine vom Sportamt der Stadt Münster dahingehend informiert, dass es hinsichtlich einer Öffnung der städtischen Turn- und Sporthallen noch offene rechtliche Fragen gibt, die durch die aktualisierte Corona-Schutzverordnung des Landes NRW nicht eindeutige seitens der Kommunen zu klären sind.

Auf Anfrage des SSB an Stadtdirektor Thomas Paal, da u.a. das im Kreis Coesfeld anders gesehen und interpretiert wird und dort auch Schulsporthallen wieder öffnen, wurde eine unsichere Information von Seiten des Landes NRW als Grund für die städtische Zurückhaltung genannt.

So erteilte die Bezirksregierung Münster dem Kreis Warendorf etwa zunächst die Auskunft, das der Corona-Krisenstab im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) die Rechtsauffassung vertrete, dass die Schulsporthallen dem Betretungsverbot unterlägen. Wenig später erfuhr der Kreis Warendorf von der Bezirksregierung, das Schulministerium und die Sportabteilung in der Staatskanzlei seien der Auffassung, es könne geöffnet werden – ohne dies mit dem zuständigen MAGS abgestimmt zu haben.

Derzeit versuchen die Münsterlandkreise und die Stadt Münster hier vom zuständigen MAGS sowie von der Bezirksregierung eine klare und einheitliche Aussage zu erhalten. Wann eindeutige Informationen der Stadt Münster vorliegen werden, ist zurzeit leider nicht absehbar, insofern können wir auch noch keine Aussagen treffen, ab wann ein Sport- und Trainingsbetrieb in den Sport- und Turnhallen wieder möglich sein wird.

Eine Verlagerung des Sport- und Trainingsbetriebs auf Außenflächen ist dagegen mittlerweile möglich, da die Stadt Münster für diesen Bereich das Kontaktverbot aufgehoben hat.

Der Vereinsvorstand hat am letzten Dienstag sportartspezifische Regelungen hinsichtlich des Infektionsschutzes (sowohl für indoor als auch outdoor) beschlossen und den jeweiligen Sparten bzw. Sportgruppen zukommen lassen. Diese sind nun dabei, auf Grundlage dieser Vorgaben des Vereins eine mögliche Wiederaufnahme des Sportbetriebs zu planen und organisieren.

Die Sparten werden entsprechend ihre Mitglieder über die weiteren Schritte informieren. Wir bitten allerdings bereits an dieser Stelle um Verständnis, dass der Re-Start nur unter starken Einschränkungen möglich sein wird. Von einem Regelsportbetrieb sind wir und alle anderen Vereine noch sehr weit entfernt.

Die sportartspezifischen Vorgaben des Gesamtvereins sind unter www.tg-muenster.de/aktuelles/corona-regeln einsehbar.

Update zum Trainingbetrieb vom 17.07.2020

17.07.20 | Auf Grundlage der Coronaschutzverordnung vom 20. Juni 2020 und der Coronabetreuungsverordnung ist der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auch in den städtischen Turn- und Sporthallen unter Auflagen wieder zulässig.Es gelten die [...]

Eingeschränkte Wiederaufnahme des Sport- und Trainingsbetriebs ab dem 25.05.2020

18.05.20 | Das Sportamt der Stadt Münster hat den münscherschen Sportvereinen am Freitag, 15.05.2020, mitgeteilt, dass ab kommender Woche die städtischen Sport- und Turnhallen wieder geöffnet werden sollen. Von Seiten des Landes NRW stehen derzeit [...]

Öffnung der Sport- und Turnhallen verzögert sich

13.05.2020 | Am vergangenen Mittwochnachmittag wurden die münsterschen Sportvereine vom Sportamt der Stadt Münster dahingehend informiert, dass es hinsichtlich einer Öffnung der städtischen Turn- und Sporthallen noch offene rechtliche Fragen gibt, die durch die aktualisierte [...]

Erste Informationen zur Wiederaufnahme des Sport- und Trainingsbetriebs

06.05.2020 | Die heutigen Beschlüsse der Landesregierung NRW ermöglichen ab der kommenden Woche unter entsprechenden Abstandsregelungen und Hygienevorschriften das Sporttreiben in der TG Münster. So erfreulich die getroffenen Lockerungen auch sind, sind wir über die [...]