In Hörstel fand am 27.08.2022 mit über 260 Aktiven der Sparkassen-Cup und damit das größte Judoturnier seit Pandemie-Ausbruch im Bezirk Münster statt.

Unsere „Münster Monsters“ sicherten sich gleich 5x Edelmetall und stellten Coach Kai Strietzel damit mehr als zufrieden.

Als erstes ging mit der U11 die jüngste Altersklasse an den Start. Besonders überraschte hier Youngster Tim Hartmann (-27 kg), der sich, obwohl das erste Mal auf einem derart großen Turnier dabei, gegen mehrere Gegner durchsetzte und erst im Finale von einem höher graduierten Kämpfer auf den zweiten Platz verwiesen wurde. Sein Vereinskamerad Andreas Tetruashvili (-34 kg) kämpfte sich nach einer Auftakt-Niederlage erfolgreich durch die Trostrunde und landete auf dem dritten Platz.

In der U13 war David Kvirikashvili (-43 kg) seinen Kontrahenten deutlich überlegen. Er beendete sämtliche seiner Kämpfe vorzeitig mit Ippon (voller Punkt), nachdem er seine Gegner mit kraftvollen Fuß- und Hüftwürfen auf die Matte befördert hatte, was ihm die Goldmedaille einbrachte.

Bronze ging an Jonte Horstmann (-37 kg), der nach einer unglücklichen Niederlage im Achtelfinale den beschwerlichen Weg durch die Trostrunde bestreiten musste. Hier besiegte er jedoch alle Gegner souverän mit seinem Spezialwurf Uchi-Mata (innerer Schenkelwurf) und erreichte ungefährdet das Treppchen.

Als letzte ging Lotta Grage (- 52 kg) auf die Matte und traf in ihren ersten Kämpfen auf deutlich höher graduierte Gegnerinnen, wodurch sich die Trägerin des gelb-orangen Gürtels jedoch nicht beeindrucken ließ. Nach Siegen gegen eine Blau- und eine Orange-Grün-Gurtin musste sich Grage erst im Finale geschlagen geben und fuhr so mit der Silbermedaille nach Hause.

 

bet-hoerstel-27-8-22bet-hoerstel-lotta-und-kai-27-8-22bet-hoerstel2-27-8-22